Performing Arts Festival

 Performing Arts Festival

Plakatierung und Kulturgefördert by Plakat-Kultur

PAF PERFORMING ARTS FESTIVAL BERLIN 2018

PAF Performing Arts Festival Berlin 2018 Pinterest Künstlerinnen, Gruppen und Spielstätten der Freien Szene gestalten an rund 60 Orten in der ganzen Stadt das Programm des PAF Performing Arts Festival Berlin und laden damit zum Entdecken von einem der pulsierendsten Kunststandorte der Welt ein.

Veranstaltet wird das PAF vom LAFT – Landesverband freie darstellende Künste Berlin in Kooperation mit Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle und Theaterdiscounter das Performing Arts Festival Berlin.

Ab Mai 2018 steht das ausführliche Programm unter www.performingarts-festival.de bereit und Tickets können über den Online-Shop erworben werden. Frühbucherinnen und Vielseherinnen profitieren dabei von „early bird“-Rabatten und anderen Vergünstigungen.

Hintergrund Informationen:

Berlin zeichnet sich wie kaum eine andere Stadt in der Welt durch eine besonders hohe Dichte an Theatern und Spielstätten aus. Dies gilt insbesondere für Spielbetriebe und Künstlerinnen der freien Szene. Seit 2016 bündelt das Performing Arts Festival Berlin das Angebot der freien dar-stellenden Künste der Stadt in einem konzentrierten Programm und lädt zum Entdecken ein. Knapp 12.000 verkaufte Tickets im Vorjahr bezeugen das öffentliche Interesse an dem noch jun-gen Festivalformat. Der Open Call stieß auch bei der nunmehr dritten Ausgabe auf ein enormes Echo: Mehr als 140 künstlerische Arbeiten aus Schauspiel, Tanz, Performance, Musiktheater, Puppenspiel, Kinder- und Jugendtheater sind als Programmbeiträge für das Festival eingereicht worden. Neuinszenierungen klassischer Stoffe, thematische Stückentwicklungen und innovative Theaterformate, etablierte Tanz-Gruppen und junge, aufstrebende Performance-Talente an go-ßen und kleinen Bühnen sowie an ungewöhnlichen Orten im Stadtraum zeichnen das Programm auch in diesem Jahr aus.

Dem künstlerischen Nachwuchs widmet das Performing Arts Festival Berlin mit dem Programmfens-ter „Introducing“ besondere Aufmerksamkeit. Eine Jury aus Vertreterinnen der kooperierenden Spielstätten wählt in diesem Jahr aus 99 Bewerbungen von Newcomerinnen aus und stellt ihre künstlerischen Impulse an ihren Häusern vor.

Fachbesucherinnen von Australien bis Skandinavien nutzten das Festival im Vorjahr, um Einbli-cke in das Kreativangebot der freien Szene Berlins zu erhalten und neue Kontakte zu knüpfen. Auch in diesem Jahr hält das Performing Arts Festival Berlin ein breitgefächertes Angebot für Fachbesucherinnen bereit und ermöglicht den internationalen Gästen beim Showcamp der Berlin Diagonale Einblicke in aktuelle Arbeiten von Künstlerinnen und Gruppen der Hauptstadt.

Das Performing Arts Festival Berlin wird veranstaltet vom LAFT – Landesverband freie darstellende Künste Berlin e. V. in Kooperation mit den Spielstätten Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle und Theaterdiscounter und wird gefördert durch das Land Berlin – Senatskanzlei für Kultur und Europa aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Programm “Stärkung des Innovationspotentials in der Kultur II (INP II)“.

Wir machen Dir ein Angebot, das Du nicht ausschlagen kannst!

handcrafted by mariu5