The 9th XPOSED International Queer Film Festival Berlin



XPOSED hat für seine 9. Ausgabe einen entscheidenden Schritt vorwärts gemacht und wird nun zum ersten Mal über vier Tage hinweg stattfinden. Diese Entscheidung hat uns vor allem mehr Freiheit bei der Zusammenstellung des Programms erm öglicht und so konnten wir unseren Programmfokus dieses Jahr Filmen aus den nordischen Ländern widmen. Thematisch versucht das Programm normative Perspektiven zu hinterfragen mit einer eklektischen Auswahl an diversen Filmen aus dem hohen Norden. Von der klassischen Coming of Age Geschichte bis zum expliziten Experimentalfilm zeigt das diesjährige Festival eine weitreichende Auswahl an Inhalt und Form. 

Die diesjährige Hommage ist der schwedischen Filmpionierin Gunvor Nelson gewidmet. Am Sonntag werden dem Berliner Publikum eine Auswahl ihrer Kurzfilme vorstellen. Ihre oftmals humorvollen Arbeiten verweigern sich jeglicher logischen Erzählform und werfen einen kritischen Blick auf stereotype Geschlechterrollen. Man darf sich auf berauschende Bilder freuen, die einen fröhlich, verwirrt und erleuchtet zurücklassen. 

Darüber hinaus war es uns auch möglich das Rahmenprogramm dieses Jahr zu erweitern. Neben den populären Deutschen und Internationalen Kurzfilmprogrammen wird es in der Lounge des Moviementos zwei Filmtalks mit internationalen Gästen geben. Abends starten wir dann mit zwei Musikdokus ins Wochenende. Am Sonntag wird das Festival dann mit der Berlin Premiere von Yann Gonzalez „Les Recontres d'apres minuit“ zu Ende gehen. Schnallt euch gut an, Kings, Queens und Queers; es wartet ein wilder Ritt auf euch! 


In its 9th year, The XPOSED International Queer Film Festival is dedicating its focus to films from the Nordic countries. Numerous diverse works from Iceland, Finland, Norway, Sweden and Denmark have been selected and will be unleashed from May 29th until June 1st upon the Berlin audience. 

The program's main focus includes 3 feature length films, 3 short film programs, as well as a homage to Swedish experimental filmmaker Gunvor Nelson. In doing so the festival program ranges thematically from the (not so) classical Scandinavian 'Coming of age' tale to the prominently featured feminist experimental works, which have already coined the Austrian focus in the previous year. 

The German and International shorts program will traditionally screen within our framework program, which for the first time will be supplemented by two feature length music documentaries from Germany and Austria on Friday night. Last but not least, the XPOSED team is very excited to be able to present the Berlin premiere of Yann Gonzalez extravagant „Les Recontres d'apres minuit“, which had its world premiere last year at the Cannes Film Festival. 

www.xposedfilmfestival.com
facebook.com/xposedfilmfestival
twitter.com/XposedFilmFest

Wir machen Dir ein Angebot das du nicht ablehnen kannst

handcrafted by mariu5